Mein Auslandsjahr in Neuseeland/ my year abroad in New Zealand - Martin Breitenlohner

Die Schule hat mich wieder. So halbwegs zumindest. Am 2. und 3. Februar war das Year13 Camp im Camp David 30 Minuten außerhalb von Hastings. Montags ging es in der Früh um 8 los und dann wurden nach der Busfahrt mit 4 Reisebusen Aufgaben erfüllt - Haus gegen Haus! Haus gegen Haus? Vielleicht hab ich es irgendwo schon mal erwähnt vielleicht auch nicht: Jeder Schüler an der Havelock North Highschool ist Mitglied in einem Haus - ähnlich dem System der berühmten Zauberschule. Kauri, Tainui, Miro und Rata. Die Name sind die Maori Namen für die Farben Blau, Gelb, Orange und Rot. Ich bin Mitglied bei Rata. Da wir die kleinste Year13 Gruppe von allen Häuser stellen waren wir leicht unterlegen - denkste =)
Erste Aufgabe, nachdem jeder in seinem Schlafsaal untergekommen war, war 8 Fotos zu schießen. Nicht irgendwelche sondern mit Aufgaben zu jedem Foto, wie z.B.: Mindestens 6 Teammitglieder gleichzeitig in der Luft fotographieren, oder ein Portrait des komischsten Gesichtsausdrucks (nicht meiner). Rata Haus erreichte einen gloreichen 4. Platz... Aber wir verbesserten uns. Beim Sport wurden wir insgesamt 1. PLatz. Am komponieren eines Hauseigenen Liedes sind wir abermals erfolgreich gescheitert (4.Platz). Und dann die Sensation des Camps: Das "kleinste" Hausteam(Rata) gewinnt die Waiata & Haka Challenge!!! Waiata ist ein Maori Lied und der Haka ist ein anschließen ausgeführter Kriegstanz. Einziger Nachteil des Rata Hauses war, dass unser Team keinen einzigen Maori enthielt. Trotzdem waren wir die lautesten und erschreckensten =) Am Ende gab es noch ein Art Konzert bei dem Die Häuser ihren Haussong singen mussten, etwas zum Thema Stars vorführen sollten und den Waiata und den Haka vorführen. Rata wurde 2. beim Konzert nd insgesamt Camp 2. Miro gewann den "kleinen" Patu, den Camppokal.

Der Text für den Waiata:
Waiata 4 - Pepeha
Ko Kahuranaki te maunga
Ko Ngaruroro te awa
Ko Takitimu te waka'Ko Tamatea te tangata

Ko Ngaati Kahungunu te iwi
Ko Maungawharau te marae

Ko Kahurangi te whare
he whare whakaako moo matou
Ngaa tangata o te kura nei
Nau mai haere mai

Ko Ngaati Kahungunu te iwi
Ko Maungawharau te marae
Ko Maungawharau te marae

Nur Jungs schreien:
Aue hi Aue haa Aue hei ha Hii

dann übergang zum Haka

Tika Tonu
Leader: Tika tonu!       All: Ue!
Leader: Tika tonu!       All: Ue!

All:
Tika tonu atu ki a koe tama
Hiki nei koe aku whakaaro pakia
E hiki aha to hiki
E hiki aha to hiki, i a ha ha
E tama te uauana
E tama te maro
Ro ina hokia te tohe o te uaua na
E tau nei
Ana aue aue aue

Übersetzung des Hakas:
Tis the truth
That in your journey through life
You will encounter problems and adversity
You will grapple with them
And in the end you will contain them
And through this experience
You will be a man my son.

Deutsche Übersetzung kommt irgenwann mal und Fotos von dem ganzem muss ich noch einem der Lehrer abluchsen ;-)


Schule und der ganze Rest

Vier Wcohen Schule sind schon wieder vorbei. Was ist passiert? Die neuen International Students sind angekommen und ich hab viele alte Gesichter wieder gesehen. Mittlerweile sind wir 10 Deutsche International Students an der Havelock North High School. Meiner Ansicht nach zu viele aber auf der anderen Seite ist es auch mal ganz lustig wenn man einen gemeinsamen DVD Abend hat so wie Samstag Abend bei mir.
Jetzt noch ein kurzer Sprung in die Vergangenheit: Nach dem wir alle aus dem Year 13 Camp zurück gekommen sind durften wir am nächstem Tag, also in der ersten Februar Woche, die neuen 9.Klässler an der Schule begrüßen. Alle 13.Klässler haben dann den Hakka vorgeführt und vielen Reden zugehört. Danach haben wir sofort mit dem Seniorleadership Programm angefangen. Das Programm soll den neuen 9.Klässlern helfen schneller integriert zu werden und dass sie sich schneller zu Recht und Wohl finden an der Havelock North High School. Es arbeiten immer zwei Formclass Gruppen zusammen. Die Lektionen reichen vom Umgang mit anderen bis zu Erwartungen und Gruppenförderung.
An einem Dienstag in den letzten Wochen war Sign-Up day; jeder Schüler hat sich für Sportteams und andere Nachmittagsaktivitäten angemeldet. Ich hab mich für Volleyball als Sommersport entschieden und mal wieder Fußball im Winter. Am nächsten Tag hatten wir dann schon unser erstes Volleyball Spiel gegen Taradale High School, und haben wegen zwei Punkten verloren. Spaß gemacht hat es allemal.
Als 13. Klässler hat man an der Havelock North High Scholl eineige Privilegien: Keine Schuluniformpflicht, Freistunden und man darf dass Schulgelände in den Pause verlassen. Außerdem steht uns ein Senior Common Room zur Verfügung.
Neben Privilegien haben wir natürlich auch als Vorbilder für alle anderen Schüler zu agieren und wir müssen auch in den Unterricht. Als Fächer habe ich English, Mathematics with Calculus, Chemestry, Physics und Drama gewählt - alles Level 3, also 13.Klasse Kurse. Ich habe jeden Tag mindestens eine Freistunde und im Moment noch nicht zu viel neuseeländische Schularbeit zu erledigen, weshalb ich mir den Mathestoff der Bayerischen 11. Klasse aneigne.
Am diesem Wochenende, also 20. 21. und 22. Februar war dann auch nach das Art Deco Weekend in Napier und Hastings. Die Gebäude in beiden Städten wurden überwiedgen im art Deco Stil errichtet und bis Heute erhalten.
Für den 20. Februar waren außerdem noch die "Swimming Sprts" der HNHS geplant. "Swomming Sports" ist ein Tag bei dem sich die gnaze Schule im Schwimmbad in Haveloc k North trifft und dann Schülerwettkämpfe geschwommen werden und auch wieder Inter-Hpouse-Competitions stattfinden. Wegen des schlechten Wetters wurden diese aber auf den kommenden Freitag verschoben.
Das Programm für das Art Deco Weekend sa für Samstag eine Parade in Napier vor und eine Flugshow. Fast alle Leute hatten sich der Zeit angepasst und sich verkleidet. In der Innenstadt von Napier durften nur noch die Oldtimer rumfahren und man hätte sich fast in der Zeit zurückversetzt gefühlt. Samstag Abend war dann DVD Abend bei mir und am Sonntag habe ich mich erholt.

Am 27. Februar waren dann die Swimming Sports. Kurzzusammenfassung des Tages: Rata Haus gewinnt die Swimming Sports mit deutlichem Vorsprung! UND Swimming Champion der Senior Boys ist Robert ein anderer International Student aus Baden-Wüttenberg, Deutschland. Alles in allem also ein erfolgreicher Tag für mein Haus und die International Students :-)
Zu den Swimming Sports selbst: Es gab Championship-events (33m Butterfly, 100m Freestyle, 100m Rücken und 100m Brust) und es gab Haus-events bei welchen es darum ging möglichst viele Mitglieder des Hauses in den Pool zu bekommen. Alles in allem ein sehr lustiger Tag der zum Ende hin aber langweiliger wurde weil es viel Wartezeit gab und dass Wetter nicht perfekt war... es war bewölkt und hatte "nur" etwas mehr als 20°C.


Das war's dann mal wieder
Cheers