Mein Auslandsjahr in Neuseeland/ my year abroad in New Zealand - Martin Breitenlohner

Am 4.Maerz, also 5 Tage nach dem gloreichen ende der Swimming Sports für Rata, gewann Rat die Athletics Sports. In der Geschichte der Schule konnte sich keiner daran erinnern, dass so etwas schon einmal passiert ist. Das Wetter am Tag der Athletics Sports hätte wohl besser zu den Swimming Sports gepasst aber naja; es war praller Sonnenschein und Temperaturen um die 28°C. Auch bei den Athletic Sports gab es wieder Championship-events und Haus-events. Im Vergleich zu den Swimming Sports habe ich diesmal and Championship-events teilgenommen, genauer gesagt an den 1500m & dem 800m Rennen und dem Hochsprung. Ich bin nie letzter geworden und meine beste Leistung war ein 7. Platz von 12 Leuten beim 1500m Championship-event. Meine Beine taten mir danach zwar so weh wie noch nie zuvor aber Spaß gemacht hat es alle Mal. Am Ende des Schultages hieß es dann wieder: "... und der Sieger ist RATA House!"
Im Anschluss an die Athletics Sports hat mein Volleyballteam dann sein erstes Spiel gewonnen.

Am Donnerstag dem 6. Maerz war dann das International Students BBQ. Alle Gastfamilien und Gastschüler haben sich am Abend im Duart House getroffen und einen lustigen Abend miteinander verbracht.
Samstag Abend hatte dann zwei Freunde von mir ihre Geburtstagparty und am vergangenem Freitag dem 13.Maerz war der International Students Trip. Auf dem Programm standen, Amazing Maize, Caving und BBQ. Amazing Maize ist ein rießen Maislabyrinth in der Nähe von Hastings. Aufgeteilt in dreier Gruppen mussten wir möglichst schnell 12 Stationen finden und abstempeln und den Ausgang finden. Meine Gruppe brauchte 12 Minuten und war das 3. schnellste Team. Zwei Teams mussten dann aus dem Maisfeld gerettet werden weil sie sich verlaufen hatten :-)
Danach gab es einen 30 minütige langweilige Busfahrt ins wahre Neuseeland: das Neuseeland ohne Handyempfang und Internet ;-) Dort durften wir eine unterirdische Höhle erkunden und uns gegeseitig erschrecken.
Zum Ende des Tages ging es dann zu Mr kItchin, unserem International Students Direktor nach Hause zu einer BBQ. Neben dem Essen konnten wir noch Tennis, Cricket oder Rugby spielen und nach dem Essen konnte wer wollte noch die Schlamrutsche ausprobieren. Das Wetter für den ganzen Tag war eher schlecht es gab immer mal wieder Schauer... und auf dem Rückweg zur Schule kam dann wieder die Sonne raus; pünktlich nachdem wir alle Draußen Aktivitäten abgeschlossen hatten. An Karfreitag fangen dann die End-of.Term Ferien an. Bis dahin ist aber noch ein bisschen hin und mal schaun was noch so passiert.

Flexibilität ist etwas wunderbares. Am Dienstag in der letzten Schulstunde so gegen 3 Uhr Nachmittags hat mir ein Freund sein Coldplay-Ticket für die Hälfte des Original Preises verkauft. Nach der Schule bin ich dann schnell heim, hab mein Zeug gepackt, das Packet von meinen Eltern aufgemacht und aufgeräumt und bin dann mit sieben Freunden nach Auckland gefahren. Am Mittwoch den 18. Maerz war dann das Konzert und wir standen in der ersten und zweiten Reihe. Es ging alles so schnell vorbei ich kann es kaum glauben. Es war eine super Zeit. Naja morgen geh ich wieder brav zur Schule ;-) Ich war vom Unterricht offiziel befreit und habe nicht geschwänzt falls dass jemand denken sollte...

Greetz